Museum Retz

Willkommen auf der Seite des Museums Retz im Bürgerspital!

Das Museum Retz im historischen Bürgerspital ist der zentrale Ausstellungsort der städtischen Sammlungen. Die Bestände umfassen die kulturhistorische Sammlung (Stadtgeschichte, Heimatkunde), die archäologische Sammlung, die erdgeschichtliche Sammlung und die Südmährische Galerie.

Die Sammlungsobjekte (mit Ausnahme der Südmährischen Galerie) sind Eigentum der Stadtgemeinde Retz. Das Museum wird seit der Renovierung des Bürgerspitals und der Neugestaltung der Dauerausstellung 2004 durch den damals neu gegründeten Museum Retz - Förderverein betreut.

 

Osterruhe auch im Museum Retz

Gemäß den Vorgaben der Bundesregierung verschiebt sich der Öffnungstermin auf bis dato unbestimmte Zeit nach hinten. Wir bitten um Ihr Verständnis!

 

OPUS BONUM – Die Prämonstratenser in Louka

Näheres zu dieser grenzüberschreitenden Kooperation mit dem Südmährischen Museum in Znaim im Rahmen des Kleinprojektefonds lesen Sie unter Projekte.

 

Österreichisches Museumsgütesiegel für das Museum Retz

Am 8. Oktober 2020 wurde das Museum Retz mit dem Österreichischen Museumsgütesiegel ausgezeichnet. Das Österreichische Museumsgütesiegel ist eine Qualitätskennzeichnung für Museen, die die internationalen Standards des ICOM (International Council of Museums) erfüllen und damit nachweislich nachhaltige Museumsarbeit leisten. Es wird von ICOM Österreich und dem Museumsbund Österreich, den beiden Dachorganisationen des Museumswesens in Österreich, seit 2002 jährlich verliehen. Das Team des Museum Retz freut sich über den Erfolg und die Anerkennung seiner Arbeit!
 

 

AREAacz

Das Museumsmanagement Niederösterreich hat am Ausbau des virtuellen Kunst- und Kulturangebotes gearbeitet. Im Rahmen des EU-Projekts I-Cult treten Regionen aus Österreich (A) und Tschechien (CZ) gemeinsam als AREAacz auf und laden zu interessanten Besuchen und spannenden Orten ein. Auch unser Haus wird auf der Website https://www.areaacz.eu/ zweisprachig präsentiert: als Museum Retz und Südmährische Galerie sowie als Muzeum Retz a Jihomoravská galerie.